Einträge in der Kategorie: Theater

 

Theater unterm Schloß
Männergrippe

Sonntag, 17 November 2019, 18:00 Uhr

Preis: VVK 11,- €, AK 13,- €

Männergrippe

Auch in diesem Jahr wartet das Theater unterm Schloss mit einer turbulenten  Komödie auf: „Männergrippe“ von Jennifer Hülser. Wer kennt sie nicht die Männergrippe? In ihrem Stück nimmt die Autorin und Regisseurin Jennifer Hülser aus Dröschede diese gefährliche Krankheit unter die komödiantische Lupe.
„Anna und Alexander sind glücklich verheiratet und freuen sich aufs Wochenende. Anna trifft nach vielen Jahren endlich auf ihre beste Freundin aus Kindheitstagen Isabell und möchte mit ihr ein paar entspannte Tage verbringen und in alten Erinnerungen schwelgen. Alexander hingegen hat sich mit seinen Kumpels Torben und Ingo zum Angeln verabredet, Männerwochenende de luxe sozusagen, doch dann erwischt Alexander die schwere Form der Männergrippe und es bleibt ihm nichts anderes übrig, als sich aufs heimische Sofa zu schleppen und zu leiden. Natürlich stehen ihm seine Kumpels dabei mit sämtlichem Verständnis und Rat und Tat zur Seite, schließlich ist mit dieser Krankheit nicht zu spaßen. Schnell wird die Mama beauftragt, Hühnersuppe zu kochen und der Hausarzt der Familie konsultiert.

Jam Session/Open Mic

Samstag, 30 November 2019, 18:00 Uhr

Preis: Frei.

Jam Session – was ist das?
Open Stage/ Mic? Karaoke? Mit Sing Ding?
Im Grunde ist es alles das, was auf jeder gelungenen Party passiert. Musiker kommen zusammen und zeigen was sie können. Das Zusammenspiel fremder Musiker wird ausprobiert. Verschiedenste Musikstile werden vereint. Der Gesang kommt hinzu und manchmal singt die ganze Gesellschaft. Jemand möchte ein besonders Lied vortragen und hat die Musik dazu als Konserve dabei und in meiner Jugend gab es die Mundorgel, die den Text und die nötigen Gitarrenakkorde lieferte.

Grimm trifft Grimm

Sonntag, 15 Dezember 2019, 19:00 Uhr

Preis: VVK 14,- €, AK 16,- €

Grimm trifft Grimm

Wir gehen zum Lachen nicht in den Keller – wir gehen in den Märchenwald
Wer auf der Bühne mit einer langatmigen Märchenlesung zweier alternder, kostümierter Herren rechnet, der ist am letzten
Hexenhaus falsch abgebogen. Kommt die CD der beiden neuen Brüder Grimm noch recht klassisch daher, so ist das
Bühnenprogramm der beiden Grimms ein Comedy-Abend für die ganze Familie. Ein Abend bei dem kein Auge trocken und kein
Zuschauer verschont bleibt – lebt das Stück doch zu großen Teilen durch die „Brotkrumen“ auf, die das Publikum den Grimms auf den
Weg wirft und die von den beiden spontan zu neuen Geschichten und Erzählungen verwoben werden. Markus und Michael Grimm
schenken sich in der Rolle ihrer Vorfahren Jakob und Wilhelm nichts und nehmen das Publikum mit auf eine urkomische Reise,
zurück in die Entstehungszeit der Märchen. Hier ist alles noch etwas rauer und so auch der Tonfall der beiden hassliebenden
Brüder untereinander – beide halten sich für den eigentlichen Schöpfer der fantastischen Geschichten und beide scheuen nicht
davor zurück, den jeweils anderen in den verbalen Hexenofen zu schubsen – sehr zur Freude der Zuschauer.

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Unsere Sponsoren

th.jpgLogo-2.jpgkrafftstoff

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen