Lade Veranstaltungen

Wir sind die Löschgruppe Reh-Henkhausen aus Hagen-Hohenlimburg und feiern in diesem Jahr unser 100-jähriges Jubiläum. Feiert mit uns zusammen dieses Ereignis, es wird ein abwechslungsreicher Abend mit drei Rockabilly-Musikgruppen! Live on stage…

Don Diego Trio (Italien), The LenneBrothers Band und The Sinners (D).

Lernt uns und unsere Geschichte kennen, vielleicht werden bei dieser Feierlichkeit neue aktive Mitglieder für unsere Löschgruppe entdeckt.

Wir bieten viel moderne Technik und geballte Kameradschaft. 

Aus unserer „Service“-Hotline machen wir an diesem Abend einfach den Eintrittspreis in Höhe von 1,12 €

Anmeldung nur über die Werkhof Internetseite

Infos: Facebook Freiwillige Feuerwehr Reh-Henkhausen

The LenneBrothers Band

Die beiden in Hohenlimburg an der Lenne geborenen Brüder Michael und Stefan Koch sind seit 1984 in Sachen Rock`n`Roll gemeinsam unterwegs. Sie haben mit ihrer Band „The Lennerockers“ über 2500 Konzerte in mehr als 20 Ländern gegeben, über 60.000 Tonträger verkauft und sogar einen Weltrekord aufgestellt (siehe Guinness World Records 2003, S.258 „Höchstes Konzert“). Die markante Stimme von „Ele“ (Michael Koch), die beeindruckende Piano-Performance von „Teddy“ (Stefan Koch), sowie der überwiegende Teil des Songwritings, haben über Jahrzehnte den Sound dieser Formation geprägt. Szene-Hits wie „High Class Lady“, „Far From The Charts“, „Boogie Woogie Queen“, „Whiskey Girl“ und „Women, Booze and Rock`n`Roll“ werden von unzähligen Rock`n`Roll- und Countrybands in Europa gecovert. Die Choreographie „My New Life“ zu dem Song „High Class Lady“ wird weltweit von Line-Dancern unter anderem aus Asien, Europa, Nordamerika und sogar Australien begeistert getanzt.Nach der Auflösung der etablierten Formation zum Ende des Jahres 2016 ergreifen die Brüder jetzt die Chance, sich ab 2017 für die kommenden Jahre neu aufzustellen. Die Geburtsstunde der „LenneBrothers  Band“Sieben Jahre und über 300 Konzerte später kann man die „LenneBrothers  Band“ durchaus schon wieder als international etablierten Rock`n`Roll-Act bezeichnen. Von den USA über England und den Faröer – Inseln bis nach Ungarn haben sie die Bühnen gerockt . Mit erfolgreichen Touren als Begleitband von Linda Gail Lewis (USA), Earl Jackson, Graham Fenton, Bob Fish und Gordon Scott (alle UK) konnten sie auf unterschiedlichen Festivals und Veranstaltungen ordentlich punkten. Stefan „Teddy“ Kochs Komposition „Boogie Woogie Queen“ kann sich bei Youtube mittlerweile über mehr als 25 Millionen Klicks freuen. Die Jungs haben zurzeit mächtig Spaß an ihrem „Rocking and Trucking“ und freuen sich auf die Dinge, die sie ab 2024 „on the road“ erwarten. Die „LenneBrothers Band“ nimmt gerade so richtig Fahrt auf.

https://www.lennebrothersband.de/

The Sinners aus Hamburg:  https://www.thesinners.de/

Sind sie wirklich Sünder? Das wissen nur sie allein – aber eine Sünde wert sind sie allemal. Eine Nacht durchgetanzt nach den heißen Rhythmen der Band, am nächsten Tag zwar unausgeschlafen und mit wunden Füßen, dafür aber mit einem so schnell nicht zu vertreibenden Grinsen sein Tagwerk begehen – das ist es, was passiert, wenn man zu einem der zahlreichen Auftritte der Sinners geht. Und dann feststellt: Mehr, ich will mehr. Der Beginn einer wunderbaren Sucht…

Am 3. September 1994 war die Geburtsstunde der Band – seither bespielen Tino, Matthias und Andreas erst die Bühnen ihrer Heimatstadt Hamburg und ziehen dann immer weitere Kreise. Im reichhaltigen musikalischen Repertoire des Trios findet man eine gelungene Mischung aus den bekannten Hits der damaligen Zeit, wunderbaren Eigenkompositionen und auch Songs der Neuzeit, die im Rock’n’Roll-, Doo Wop- und Rockabilly-Gewand gekleidet werden.

Bei den Konzerten fühlt man sich zurückkatapultiert in die goldenen Fünfziger…und auch wenn die Bandmitglieder zu diesem Zeitpunkt noch lange nicht auf der Welt waren, liegt ihnen der Rock’n’Roll der damaligen Zeit doch im Blut.

Genauso abwechslungsreich wie die gebotene Show ist auch das Publikum. Vor der Bühne finden sich Oldies, die gern in Erinnerungen an die gute alte Zeit schwelgen, ebenso ein, wie Teenager, die von den immer gleichen Top Ten-Tönen der Charts nichts wissen wollen. Ob jung, ob alt – alle kommen auf ihre Kosten – und immer wieder gern zur nächsten Show!

Eine bemerkenswerte Besonderheit der Band: Die Drei beherrschen nicht nur meisterhaft ihre Instrumente, sondern sind auch noch alle ausgezeichnet bei Stimme! Was nicht nur eine stimmliche Vielfalt bei den oft mehrstündigen Konzerten garantiert, sondern auch wundervolle Acapella-Stücke hervorzaubert.

Diese Vielseitigkeit der Musiker lässt keinen Auftritt wie den anderen sein und niemals Langeweile aufkommen.

Tino Nehring – Gitarre/Gesang

Matthias Harder – Schlagzeug/Gesang

Andreas Rüsken – Kontrabass/Gesang

Don Diego Trio aus Italien: 

https://diegocaster0.wixsite.com/dondiegotrio

Das Don Diego Trio entstand aus der Asche der Band Adels, einer 1994 von Diego Geraci gegründeten Neo-Rockabilly-Band. Nach der Auflösung dieser Gruppe beschloss Diego, ein neues Soloprojekt im traditionelleren Country-Stil zu starten. Dank ihrer Zusammenarbeit mit mehreren Agenten (Surfing Airlines, BWC Music, Billy Booking, 88 Booking) und dem Geschick der Bandmitglieder, Auftritte zu buchen, erweiterte sich der Horizont der Gruppe über die italienischen Grenzen hinaus auf den Rest Europas – und nur wenige Jahre später auf die Vereinigten Staaten. Der Sound der Band konzentriert sich auf Diegos Gitarrenspiel. Er ist ein Twang-Fanatiker, ein Meister der Telecaster und verfügt über umfassende Kenntnisse der „Travis Picking“-Technik. All diese Fähigkeiten fließen buchstäblich in ihre Show ein, die vom klassischen Bakersfield Country über den Texas Western Swing bis hin zum traditionellen Rockabilly-Feeling reicht, ohne dabei das Land zu vergessen, aus dem sie stammen, die Insel Sizilien (und das bedeutet, dass bei ihren Auftritten viel „Süditalien“-Flair garantiert ist). Neben ihren eigenen Shows bieten die Musiker ihre Dienste auch als Begleitband für andere Künstler, meist Amerikaner, bei verschiedenen Festivals an. Diese besondere Fähigkeit hat dem Don Diego Trio einen Platz bei einigen der wichtigsten Festivals des Genres und Kooperationen mit einigen der bekanntesten Künstler der heutigen Szene gesichert. Neben ihrem Fokus auf Rockabilly, Country und Honky-Tonk-Musik arbeitet die Band auch an einem parallelen Projekt mit traditioneller Surfmusik und instrumentalem Rock’n’Roll der 1960er Jahre namens The Coguaros, bei dem sich die Musiker in ihre Alter Egos verwandeln, indem sie mexikanische Luchadores-Masken aufsetzen. Dieses Doppelleben ermöglicht es dem Don Diego Trio, mehr Shows anzubieten, bei einer größeren Bandbreite von Festivals aufzutreten und seinen Horizont über seine Ursprünge als Band hinaus zu erweitern. Das Don Diego Trio wurde drei Jahre in Folge bei den Ameripolitan Awards (2016, 2017 und 2018), die von Dale Watson, dem amerikanischen Roots-Music-Guru, organisiert werden, in der Kategorie „Beste Rockabilly-Band“ nominiert. Als der Regisseur, Journalist und Autor Vittorio Bongiorno von dieser Band sizilianischer Herkunft erfuhr, die amerikanische Musik spielt, beschloss er, die Musiker auf ihrer zweiten Tournee durch die Vereinigten Staaten zu begleiten. Bongiorno verarbeitete diese Erfahrung in dem Dokumentarfilm „Greetings From Austin“.

Tickets

Die unten stehende Nummer beinhaltet Tickets für diese Veranstaltung aus dem Warenkorb. Durch einen Klick auf "Tickets kaufen" können vorhandene Teilnehmerinformationen bearbeitet sowie die Ticketsanzahl verändert werden.
FeuerwehrReh
1,12
153 verfügbar

47 Personen nehmen an Freiwillige Feuerwehr Reh-Henkhausen am 21.09.2024 um 20:00 Uhr teil

Michael Wiethase Nicole Mreyen Jean Hülsbusch Jessica Quester Christiane Bestvater Daniel Faust Alexandra Scholz Kristine Eickmann Tanja Ibele Mirko Vogt Christina Kanthak Katrin Olsen Petra Stein Markus Belke Giselher Mertsch Udo Barke Manfred Hohl Maya Patermann Gina Stein
Nach oben